Bürgschaft – was ist das und auf was sollte man aufpassen

In Zeiten der leichten Kredite kommt es leicht vor, dass man als Bürge für einen Familienangehörigen oder Freund einsteht.  Auch mal für einen Firmenschuld eine Bürgschaft übernimmt.

Doch was ist eine Bürgschaft eigentlich und auf was sollte man aufpassen.

Bei einer Bürgschaft verpflichtet sich der Bürge, die fremde Schuld zu übernehmen, falls die Hauptschuldnerin/der Hauptschuldner die vereinbarte Leistung nicht erbringt.

Also handelt es sich bei der Bürgschaft um eine Sicherstellung einer Schuld durch eine Dritte/einen Dritten.

Sie kann betragsmäßig oder zeitlich begrenzt werden.

Die Bürgin/der Bürge verpflichtet sich, die offenen Schulden bei dem Gläubiger zu bezahlen, sofern der Hauptschuldner seinen vertraglichen Verpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommt.

Formvorschrift

Nur eine schriftliche Bürgschaftsverpflichtung ist gültig. (WICHTIG!)

Arten der Bürgschaft

Je nach Haftungsvoraussetzungen wird zwischen folgenden Arten von Bürgschaften unterschieden:

  • Gewöhnliche Bürgschaft

    Erst nach erfolgloser Mahnung der Hauptschuldner kann der Bürge herangezogen werden.

  • Haftung als “Bürge und Zahler”

    In diesem Fall sind Kreditnehmer und Bürge als Mitschuldner für die gesamte Schuld zu betrachten, d.h. der Kreditgeber kann sich aussuchen, ob er bei Zahlungsrückständen die Forderung bei dem Hauptschuldner oder gleich bei dem Bürgen eintreiben will.

  • Ausfallsbürgschaft

    Der Ausfallsbürge wird anstatt des Schuldners für die Begleichung der Schulden herangezogen.
    Der Kreditgeber kann auf den Ausfallsbürgen erst dann zurückgreifen, wenn er zuvor vergeblich (mit Exekution) versucht hat, die Schulden bei dem Hauptschuldner einzutreiben.

Bei der Art der Bürgschaft ist wirklich aufmerksam zu lesen was man unterschreibt. Denn einmal unterschrieben ist unterschrieben ist unterschrieben.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Share on print
Print
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.