Werbebrief im Schnellverfahren

Erfolg mit Werbetexten im Schnellverfahren

Use the Page or Save Components


Brought to You by Thrive Architect

Meine Faustregel besagt, dass ein guter Werbebrief in drei Stunden erstellt, besser ist als ein großartiger in drei Wochen! Natürlich gibt es Ausnahmen von dieser Regel.


Zum Beispiel dann, wenn Sie ein professioneller Werbetexter sind, dann dürfen Sie sich den Luxus erlauben, den Text auch wirklich großartig zu machen. Wie auch immer, die Zielgruppe dieses Kurses sind Unternehmer, die weit mehr zu erledigen haben als nur einen Text zu verfassen. Und es gibt noch andere Gründe, warum gut genug anstelle von großartig ausreicht.


Zum Beispiel: Je weniger Zeit ich in das Schreiben von Werbebriefen investieren muss, desto mehr Zeit kann ich mit meiner Familie verbringen, desto mehr Zeit kann ich damit verbringen, Dinge zu tun, die mir Spaß machen.


Zum Schluss: Der Grund, warum ich mein “Erfolg mit Werbetexten im Schnellverfahren” ins Leben gerufen habe, ist, ich wollte einen Weg schaffen, ein Produkt am Morgen zu kreieren, am Nachmittag zu perfektionieren, am Abend den Werbebrief zu schreiben und während der Nacht bereits dadurch Verkäufe zu machen. Ich hatte bereits ein System, wie man Produkte erstellt. Ich hatte bereits ein System, wie man schnell Kundenfrequenz schafft. Ich brauchte jetzt nur noch ein System für die Erstellung eines Werbebriefs. Und genau diese Entdeckung ist es, die ich mit Ihnen teilen möchte. Hier nun unser Ziel: Wir wollen einen Werbebrief in einer Sitzung erstellen, der gut genug ist, um 80 % des möglichen Gewinns zu erzielen. Betrachten wir die Sache einmal. Nehmen wir an, Sie haben einen spitzenmäßigen Werbebrief in einigen Wochen verfasst, der Ihnen ca. 10.000,00 € einbringt.


Nach meiner Theorie, was wäre, wenn Sie anstelle dessen nur drei Stunden zum Verfassen eines Werbebriefes brauchen, der Ihnen sofort 8.000,00 € einbringt. Was wäre wohl besser? Sie bekommen 80 % des potentiellen Gewinns, aber Sie investieren nur 5 % der Zeit, um den Text zu kreieren. Der springende Punkt ist die Geschwindigkeit der Umsetzung! Nichts behindert Erfolg mehr als die Verzögerung einer guten Idee. Bis Sie Ihr eigenes System entwickelt haben und sich im Internet-Marketing wirklich auskennen, ist es wesentlich besser, soviel Wissen wie möglich, soviel Erfahrung wie möglich so rasch wie möglich zu erlangen. – Also, wie ist es möglich, einen Werbebrief in 5 % der Zeit zu verfassen, die 80 % des Gewinns einbringt. Und so geht’s: Die 80/20-Regel Es gibt eine große Menge von Werbetext-Gurus, die Ihnen alle Arten fantastischer Tricks zeigen können, wie man einen solchen Text verfasst. Sie haben alles zu einer exakten Wissenschaft gemacht, in der Sie eine Klasse für sich sind. Sie müssen nicht so gut sein. Ich denke sogar, dass Sie gar nicht so gut sein wollen. Außerdem gebe ich zu bedenken, dass ich eine Menge von Unternehmern kenne, die gut verdienen, obwohl nur ganz wenige sehr gute Werbetexter sind. Aber annähernd alle sind gut in Marketing. Auch gibt es wenige erfolgreiche Unternehmer, die solche nur wegen ihrer Werbetexte wurden. Und die, die es wurden, sind wiederum gut in Marketing. Im Folgenden ein paar Marketing-Wahrheiten, die ich in meinem Geschäft herausgefunden habe: • Ein gutes Angebotspaket ist wichtiger als die alle Werbebriefe. • Die Marktlücke ist wichtiger als die Werbebriefe • Warenverknappung, das Verfassen von Schlagworten und Risikoabsicherung (Garantie) haben mehr Überzeugungskraft als alle anderen Taktiken kombiniert.  Was heißt das? • Sie wissen, wie Sie ein unglaubliches Angebot zusammenzustellen ist? • Sie kennen die wichtigen Ansatzpunkte in Ihrem Geschäftsbereich? • Sie wissen, wie Sie Warenverknappung einzusetzen haben? • Und Sie nehmen das Risiko vom Käufer? Sie brauchen sich um nichts anderes kümmern. Wenn Sie diese 4 Punkte (das ist’s, nur 4 Punkte!) berücksichtigen, sind Sie in der Lage, einen fast perfekten Werbetext zu verfassen, der 80 % des Proits einbringt. – Und das bei nur 5 % der aufgewendeten Zeit! Überblick über das Werbetext-Schnellverfahren Es folgen nun die neun Punkte, die ich durchgehe, wenn ich einen Werbebrief erstelle:

1. Erfahrung Sammeln – Wer ist mein Zielpublikum, was deren größte Ängste, Ärgernisse und was ist die ideale Lösung ihrer Probleme? 

2. Angebotspaket – Wie kann ich das Produkt, das ich meinem Zielpublikum anbiete, aufwerten, so dass es als so hochwertig wie möglich erkannt wird? 

3. Mangel / Verknappung – Wie kann ich Ereignisse nutzen, um meine Erwartungen zu erfüllen, so dass sie den Anforderungen entsprechen?

4. Hintergrundstory – Wie kann ich meine Verkaufsargumente am besten präsentieren, um die Aufmerksamkeit meiner Leser über den ganzen Werbebrief zu halten?

5. Nutzen / Gewinn – Was können meine Produkte leisten und wie kann deren Nutzen ansteigen?

6. Beweis – Wie kann ich meinen Leser davon überzeugen, dass das, was ich in meinem Werbebrief geschrieben habe, wahr ist?

7. Aufhänger – Wie kann ich den Leser dazu bringen, meinen Text vom Anfang bis zum Ende zu lesen?

8. Text verfassen – Wie kann ich die Elemente, die ich in den vorherigen sieben Schritten gelernt habe, kombinieren, um den fesselndsten Werbebrief aller Zeiten zu verfassen?

9. Schlussentwurf – Welche Verbesserungen kann ich machen, um meinen Werbebrief aufzupolieren, ehe ich ihn der Öffentlichkeit präsentiere?


Das ist’s!


Diese neun Abschnitte, die ich oberhalb angerissen habe, sind erforderlich, um Ihren Werbetext zu verkaufen. In allen neun Punkten steckt die Information, die Ihnen helfen wird, die Aussagen, die Sie am Schluss jedes Abschnitts erwarten, zu komplettieren.


Nun, da Sie wissen, wie das System aussieht, lassen Sie uns die Schritte einzeln durchgehen.

© WTS Steuerberatungs GesmbH 

All rights Reserved