Klienteninfo Juni

Die neue Klienteninformation ist da  Aus dem Inhalt:  Bürojob statt Freibad – worauf bei Ferialjobs zu achten ist Neuigkeiten zum umsatzsteuerlichen Dreiecksgeschäft Vorsteuervergütung für Drittlandsunternehmer VwGH zur Verlagerung des Mittelpunkts der Lebensinteressen bei Auslandstätigkeit Kurz-Info: WiEReG – Zwangsstrafen verschoben Hier Downloaden 

weiter lesen >>

ÄNDERUNGEN DURCH DEN UMSATZSTEUER- RICHTLINIEN-WARTUNGSERLASS 2017

Die aktuellen Klienten News sind da: Inhalt: Änderungen durch den Umsatzsteuerrichtlinien Wartungserlass 2017 Hauptwohnsitzbefreiung erfordert entgeltlichen Erwerb der Immobilie Steuerliche Behandlung von Kryptowährungen Sachbezug als Werbungskosten bei Familienheimfahrten Kurz-Info: Erhöhung der Kategoriemietzinse Hier zum ansehen und herunterladen KlientenInfo März  

weiter lesen >>

AUSSERGEWÖHNLICHE BELASTUNGEN – ERKENNTNISSE AUS AKTUELLEN ENTSCHEIDUNGEN

Einige BFG-Entscheidungen haben sich zuletzt mit der steuerlichen Anerkennung von Ausgaben als außergewöhnliche Belastungen befasst: Kein Kilometergeld für Fahrten zur Kur: Werden Fahrten vom Wohnort zum Kurhotel mit dem eigenen PKW (normales Kfz und kein Behindertenfahrzeug) durchgeführt, so kann für diese Strecken nicht das amtliche Kilometergeld als außergewöhnliche Belastung geltend gemacht werden. Es sind lediglich […]

weiter lesen >>

UMSATZBESTEUERUNG NACH VEREINNAHMTEN ENTGELTEN AUCH FÜR UNTERNEHMENSBERATUNGS-GMBH

Normalerweise entsteht die Umsatzsteuerschuld mit Ablauf des Kalendermonats, in dem die Lieferung oder sonstige Leistung ausgeführt worden ist (Sollbesteuerung). Wenn die Rechnungsausstellung erst nach Ablauf des Kalendermonats erfolgt, verschiebt sich die Umsatzsteuerschuld um einen Monat. Es kann somit auch zu einer Umsatzsteuerschuld kommen, wenn die Rechnung vom Kunden noch gar nicht bezahlt ist. Freiberufliche Unternehmer […]

weiter lesen >>

Die Registrierkasse und der Abschluss des Geschäftsjahres

Der Abschluss des Geschäftsjahres naht mit riesen Schritten. Aus diesem Grund möchten wir Sie gerne im Zusammenhang mit der Registrierkassenpflicht auf das Erfordernis der Erstellung sowie Überprüfung des Jahresbelegs hinweisen. Folgendes gilt es zu beachten: 1. Erstellung des Jahresbelegs: Zum Abschluss Ihres Geschäftsjahres ist mit jeder Registrierkasse bis zum 31. Dezember 2017 ein Jahresbeleg (Monatsbeleg Dezember) zu erstellen. Der Jahresbeleg ist […]

weiter lesen >>

STARKE VERSCHÄRFUNGEN DURCH DIE DATENSCHUTZGRUNDVERORDNUNG

Am 25. Mai 2018 wird die europäische Datenschutz-Grundverordnung Geltung erlangen, welche in Österreich durch das Datenschutz-Anpassungsgesetz 2018 umgesetzt wurde. Bis dahin gelten noch die Regelungen des Datenschutzgesetzes 2000. Die Notwendigkeit für Änderungen ist auch auf den stetig wachsenden Binnenmarkt und damit unionsweiten Austausch personenbezogener Daten zurückzuführen. Schließlich soll auch der raschen technologischen Entwicklung (Cloud Computing, Big Data, usw.) und den Herausforderungen durch die Globalisierung besser Rechnung getragen […]

weiter lesen >>

Storytelling für Unternehmer

Storytelling ist momentan in aller Munde in den Marketingkreisen Doch was ist das und wie setze ich das ein? Hier ein Interview mit Pia Kleine Wieskamp   Pia findet Ihr unter http://www.piakleinewieskamp.de  Ihr Buch auf Amazon: https://www.amazon.de/Storytelling-Digital-Multimedial-Social-Marketing/  

weiter lesen >>

Finanzielle Freiheit als Ziel – WARUM?

Warum sollte ich mir Finanzielle Freiheit als Ziel setzen? Viele meiner Klienten machen sich selbstständig weil sie sich in ihrere Arbeit verwirklichen wollen.  Und das ist auch gut so. Doch leider wird sehr oft der finanzielle Aspekt dabei vernachlässigt und der Aspekt der Verwirklichung in den Vordergrund gestellt. Ein Klient sucht die ganze Zeit nach […]

weiter lesen >>

Die 9 Schritte zur finanziellen Unabhängigkeit als Unternehmer

Inhalt1 Schritt 1 – Wie viel Geld ist in Ihr Leben gekommen und was können Sie dadurch vorzeigen?2 Schritt 2 – Im jetzt sein: Lebensenergie verfolgen3 Schritt 3 – Wo ist alles hingegangen: Monatliche Aufstellung.3.1 Schritt 4 – Drei Fragen, die Ihr Leben verändern werden.4 Schritt 5 – Machen Sie es sichtbar: Ihre Schautafel.5 Schritt 6 – Respektieren Sie Ihre […]

weiter lesen >>

Get Your Life Back …

Vor fast 20 Jahren habe ich ein Angebot von einer Firma bekommen als Unternehmensberater in einen weltweiten Konzern einzusteigen.  Ich fühlte mich sehr geehrt, die finanzielle Entlohnung wäre mehr als nur gut gewesen. Es wäre genau das Gebiet gewesen, welches mich sehr interessiert hat und nach wie vor sehr interessiert. Doch es passte nicht in […]

weiter lesen >>
1 2 3 23
>