Mach keine Werbung. Mache Nachrichten!

Gestern habe ich einen sehr guten Artikel über Kommunikation  als Unternehmer und Elon Musk gelesen hier die wichtigsten Punkte des Artikels zusammengefasst: Inhalt1 Mach keine Werbung. Mache Nachrichten!2 Sage nicht was wir denken sollen. Gib uns was zu denken!3 Löse ein Problem4 Sei der Held deiner Geschichte! Mach keine Werbung. Mache Nachrichten! Wie kann deine […]

weiter lesen >>
Lebensziel

Wie sollen Sie Ziele formulieren, wenn Sie Ihr Lebensziel nicht kennen?

Immer wieder ist es verblüffend festzustellen, wie wenig Menschen über ihr persönliches Lebensziel wissen. Dieses Ziel sollte doch aber das wichtigste sein. In der Tag gewinnen die Menschen, die ihr persönliches Lebensziel – Hauptziel genau kennen, aus dieser Erkenntnis Kraft, Mut und Motivation. Anders gesagt: die Erkenntnis wird zur Antriebskraft und zu dem Kompass, mit […]

weiter lesen >>

Das Erfolgsgeheimnis der Japaner

Lass mir dir eine Geschichte erzählen, Eine Schildkröte, wegen ihrer Langsam­keit von einem Hasen gehöhnt, wagte es doch, ihn zu einem Wettlauf herauszu­fordern. den er auch, mehr aus Scherz als aus Prahlerei, annahm. Der Tag des Wett­laufs kam; das Ziel wird bestimmt, beide betreten in dem nämlichen Augenblick die Bahn. Die Schildkröte kriecht langsam, jedoch […]

weiter lesen >>

ZEITPUNKT DES ENDGÜLTIGEN INSOLVENZVERLUSTES ERST NACH BEENDIGUNG DES INSOLVENZVERFAHRENS

Sogenannte „internationale Schachtelbeteiligungen“ i.S.d. § 10 Abs. 2 KStG haben die Besonderheit, dass Veräußerungsgewinne, Veräußerungsverluste und sonstige Wertänderungen grundsätzlich außer Ansatz bleiben, sofern nicht nach Abs. 3 zur Steuerpflicht der Beteiligung optiert wurde. Die Option zur Steuerpflicht muss bei Abgabe der Körperschaftsteuererklärung für das Jahr der Anschaffung der internationalen Schachtelbeteiligung oder des Entstehens einer solchen Beteiligung durch die Anschaffung zusätzlicher Anteile, ausgeübt werden. Ausgenommen von der Steuerneutralität (sofern […]

weiter lesen >>

VIGNETTENPREISE FÜR 2018 – VIGNETTE ERSTMALS AUCH DIGITAL VERFÜGBAR

Erwartungsgemäß werden die Preise für die Autobahnvignette 2018 wieder angehoben, diesmal um 1%. Im Einzelnen gelten für den Erwerb der Kirschrot farbigen Vignette für Kfz bis maximal 3,5 Tonnen Gesamtgewicht folgende Preise (inkl. USt): Die 2018er-Vignette gilt vom 1. Dezember 2017 bis zum 31. Jänner 2019. Die Vignette kann ab 8. November 2017 erstmals auch in digitaler Form entweder online (http://www.asfinag.at) oder über die […]

weiter lesen >>

REGELBEDARFSÄTZE FÜR UNTERHALTSLEISTUNGEN FÜR DAS KALENDERJAHR 2018 VERÖFFENTLICHT

Die Höhe der Unterhaltsleistungen für Kinder als Folge einer Trennung der Eltern basiert regelmäßig auf einem gerichtlichen Urteil oder Vergleich bzw. einer behördlichen Festsetzung. In Fällen, in denen eine behördliche Festsetzung der Unterhaltsleistungen nicht vorliegt, sind die Regelbedarfsätze anzuwenden. Die monatlichen Regelbedarfsätze werden jährlich per 1. Juli angepasst. Damit für steuerliche Belange (relevant für Unterhaltsabsetzbetrag) unterjährig keine unterschiedlichen Beträge zu berücksichtigen sind, sind die nunmehr gültigen Regelbedarfsätze […]

weiter lesen >>

SOZIALVERSICHERUNGSWERTE 2018

Unter Berücksichtigung der Aufwertungszahl von 1,029 betragen die Sozialversicherungswerte für 2018 voraussichtlich (in €): Die Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt bleibt abzuwarten.

weiter lesen >>

SIND DIE ZUSTELLKOSTEN FÜR „ESSEN AUF RÄDERN” EINE AUSSERGEWÖHNLICHE BELASTUNG?

Die steuerliche Geltendmachung von Kosten für „Essen auf Rädern“ als außergewöhnliche Belastung sorgt nach wie vor für Kontroversen. Nachdem der VwGH bereits entschieden hat, dass die Kosten für „Essen auf Rädern“ grundsätzlich nicht zu einer außergewöhnlichen Belastung führen können – es sei nämlich nicht außergewöhnlich, in Gaststätten zu essen – kam das Bundesfinanzgericht, noch dazu am selben Tag (!), nunmehr zu zwei unterschiedlichen Ergebnissen. Das […]

weiter lesen >>
>